Das Element Erde

Im Folgenden beschreibe ich das Element Erde so, wie ich es erlebe, erfahre und anwende. Vieles gibt es darüber zu finden und zu lesen, doch nach den Jahren hat sich nicht nur in dieser Hinsicht gezeigt, dass weniger oft mehr ist. Dass es oftmals mehr eine Herausforderung ist, wenig wirklich zu verstehen als viel zu lernen.

Das Element ERDE ist eines der 5 Elemente der sogenannten »Wandlungsphasen«

Die Wandlungsphasen haben es schon im Namen, sie wandeln sich, verwandeln sich, bewegen sich ebenso wie wir selbst als Teil der Natur, Teil des Lebens, Element des Chi.

Der Energiefluss Chi ist somit nicht nur der Atem der Welt, es ist Teil des Ganzen. Wenn wir in der Wohnung darauf achten, dass das Chi fließen kann, so schaffen wir ein harmonisches und lebendiges Zuhause, welches sprichwörtlich atmet. Doch auch die Dinge enthalten Chi, die Pflanzen, die Möbel, alles. Energie in verschiedenster Form. Damit uns das aber nicht zu kompliziert wird, dürfen wir uns helfen lassen.

Chi – Lebensenergie

Manche haben ein gutes Gespür und können, wenn sie sich vertrauen, allein dadurch eine harmonische Umgebung schaffen. Dennoch ist es ein Segen, dass wir durch Überlieferung und stetige Anwendung über die Jahrhunderte, auf Wissen und Erfahrung zurückgreifen können, welches uns nicht nur Dankbarkeit und ein harmonischeres Lebensgefühl, sondern auch Respekt und Demut lehrt.

Wir sprechen oft davon, eine Ahnung zu haben. Wir ahnen, wenn da etwas nicht stimmt, ich habe es geahnt, also kommen sehen, schon im Gespür gehabt, dass … Nicht ohne Grund haben wir die Ahnen in der Ahnung. Ich bin davon überzeugt, dass dies eine Verbindung darstellt, sich dadurch eine Verwandtschaft zeigt, die nicht nur karmisch ist. Jeder bestätigten Ahnung schicke ich ein Danke hinterher.

Falls du dich fragst, was das nun mit dem Element Erde zu tun hat, dann darfst du erfahren, wie komplex diese Wandlungsphasen sind und wie weitreichend ihre Be-Deutung.

Das Element Erde beschreibt zum einen die Mitte und einen Teil des Elementekreislaufs zum anderen. Es ist das einzige Element, das somit zwei Funktionen hat, was auch erklärt, warum es im BaZi bei den Berechnungen mehr als einmal vorkommt. Den Elementekreislauf erläutere ich demnächst in einem seperaten Artikel, hier widmen wir uns nun der Mitte.

Die Erde. Mitte, Vertrauen und Intuition

Intuitiv greifen wir uns auf den Bauch, wenn jemand von der Mitte spricht. Nicht nur, weil die Intuition oft mit dem Bauchgefühl gleichgesetzt wird (was ich allerdings nicht so empfinde). Der Bauchbereich ist in vielen Kulturen die wertvolle Mitte. Ob Meditation, QiGong oder Yoga, das Innere Kind, Harmonie, Ängste, Vorahnungen mit einem guten oder unguten Bauchgefühl. Wir kommen aus ihr, aus der Mitte, sie ist somit Sinnbild für die Mutter Erde, nährend, vertrauend, vertrauensfördernd, verzeihend und doch auch respekteinflößend …

Wir wissen, wenn wir der Mitte, der Erde, schaden. Selbst wenn es unsere eigene ist, wenn wir unklug Essen in unseren Bauch stopfen, anstatt uns zu nähren. Wir spüren die Wärme in unserer Mitte, wenn uns vertraut wird, wenn sich ein Kind an einen kuschelt. Die Erde ist Geben und Nehmen, ist Innen und Außen, Yin & Yang.

Manche tragen sehr viel Erde vor sich her. Vor allem Männer, wer weiß, vielleicht fühlt sich das ein bisschen wie ein Ausgleich an, weil ihnen selbst das Mütterliche fehlt. Dabei könnte es gelebt werden. Mütterlich sein ist nicht ausschließllich eine Sache der Frauen. Wie wunderschön ist es, zu beobachten, wenn ein Kind sich an den Papi kuschelt. Vertrauen, Sehnsucht Sicherheit, ein Platz für die Ängste, verstanden sein … Der Fels in der Brandung.

Die Erde als Element lässt sich also in vielerlei Erscheinungsformen finden. Kraftvoll und still. Massiv und weich. Als Mensch können wir die Erde leben, erleben, erfahren, sein. Wir können uns auf sie (zurück)besinnen, achtsam, ruhig, nährend und vertrauensvoll.


ERDEMitte
RichtungMitte
FarbeGelb, Braun, Ocker
Formflach, quadratisch
EntwicklungUmwandlung
MaterialErde, Sand, Ton, Terrakotta
Anregung durchKeramik, Steine, braune Böden, braune Holzmöbel
OrganeMilz, Magen
KörperMund, Lippen
CharakterVertrauensvoll, genießerisch, mitfühlend
EmotionenRuhe, Nachdenklichkeit, Sorge

Wir können die Erde in ihrer Charakteristik empfinden, leben und uns auch aneignen. Unterstützend dabei ist auch erdige Kleidung, beige, gelb, braun beispielsweise, Schmuck aus Holz oder Edelsteinen holt uns die Erde nah an den Körper.

Es lässt sich feststellen, wie stark oder schwach das Element Erde ausgeprägt ist. Sei es in der eigenen Persönlichkeit, im Zuhause oder am Arbeitsplatz. Zudem, für welchen Bereich es im Leben steht, denn das ist von Mensch zu Mensch und Wohnung zu Wohnung unterschiedlich. Für den einen ist die Erde das Element der Ressourcen, für den anderen steht es für Freunde und Familie oder auch für das Ansehen, Wohlstand etc. In der Wohnung ist die Erde idealerweise der Wohnraum, das Wohnzimmer, doch nicht immer ist das möglich oder sinnvoll von der Raumnutzung. Es lässt sich mit Materialien leicht ausgleichen. Also keine zusätzliche Sorge.

Wie steht es um deine Erde?

Wenn es dir an Vertrauen mangelt oder du im Gegenteil zu vertrauensselig bist, wenn du das Gefühl des Getrenntsein hast und von Sorgen ruhelos, kann es gut möglich sein, dass dein Erd-Element nicht in Harmonie ist. Dies ist jetzt allerdings ziemlich oberflächlich gesagt, denn die Elemente-Qualitäten zu ermitteln, deuten und verstehen, die Ergebnisse dann auch im Leben anzuwenden, ist durchaus eine bemerkenswerte und tiefgründige Aufgabe.

Wir können uns dieser gerne gemeinsam widmen.