Happiness Challenge

Auf Instagram wurde von @happydings zu einer Happiness Challenge aufgerufen. Alleine der Hashtag #selbstliebeoktober wäre schon Grund genug um da mitzumachen.

Instagram hab ich in der letzten Zeit wenig benutzt, es fehlte mir an Inspiration und auch am Sinn.

Kaum hatte ich den Gedanken, es vielleicht ganz zu lassen und wieder zu löschen, tauchte diese Challenge auf. Perfekter Zeitpunkt, nicht?

Uns so sieht das Ganze aus:

Mein erster Beitrag weicht allerdings schon etwas vom Schema ab 😉 Statt dem Beginn eines Tagebuchs schreibe ich wieder an meinem Dankebuch.

Es macht mich traurig, dass ich auch dieses in letzter Zeit vernachlässigt habe – dabei tut es mir so gut! Nun, nicht rumjammern, sondern wieder beginnen.

Der Unterschied zum Tagebuch ist für mich sehr groß und wichtig. Denn ins Dankebuch schreibe ich abends vor dem Schlafengehen nur rein, für was ich an diesem Tag dankbar bin. Nur Gutes also. Mit diesen schönen Gedanken schlafe ich einfach besser (ich schüttle übrigens über mich selbst den Kopf während ich das schreibe – wie konnte ich das weglassen und mich statt dessen über seltsame Träume und unruhige Nächte wundern …)

Nun so ist es, auch Gutes kann vergessen werden. Zum Glück gibt es in diesem WUNDERvollen Leben stets Erinnerungen und Stupser – wie eben jetzt mit dieser #selbstliebeoktober Challenge.

Los geht’s!

Tag 1 der Happiness Challenge #selbstliebeoktober

Machst du auch mit?

Für mich ist es jedenfalls jetzt schon HAPPINESS 🙂 und ich freue mich, wenn ich dich damit anstecken kann!