Chinesisches Jahr 2019 – Das Erde Schwein

Nach dem chinesischen Kalender ist dieses Jahr – beginnend am 05. Februar – der zwölfte Erdzweig, das Schwein im sechsten Himmelsstamm, der Erde. Das klingt alles sehr abstrakt und exotisch, finde ich. Dennoch nicht minder interessant. Für alle Horoskop Fans hier meine Interpretation: Chinesisches Jahr 2019: Erde Schwein

Chinesisches Zeichen für das Tierkreiszeichen Schwein
Tierkreiszeichen Schwein

Das Schwein ist grundsätzlich ein sehr freud- und friedfertiges Wesen. Es stimmt mich ehrlich dankbar, genau jetzt, in diesen doch unruhigen Zeiten, das Schwein als Grundcharakter für dieses Jahr zu wissen. Natürlich spielen für die Weltgeschehnisse allerlei weiterer Faktoren eine Rolle, dennoch ist es bedeutend schwieriger, lächelnd wütend zu sein. Das Schwein steht auch für Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Toleranz. Wie gut wir das jetzt alle brauchen können!

Dieses Jahr kann für uns in vieler Hinsicht herausragend werden! Vorausgesetzt, wir gehen mit den Eigenschaften in Resonanz, denn eines macht das Erde-Schwein nicht: faul auf Ergebnisse warten. Im Gegenteil, es liebt die Arbeit, ist verantwortungsvoll und intelligent.

Die Schattenseiten des Schweins werden mit dem Element Erde sehr schön ausgeglichen. Die etwas naive Art und Neugier bekommt mit der Erde mehr Tiefe und Weisheit. Die Tendenz, Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen ist im Erde Jahr weniger ausgeprägt, Mut und Selbstvertrauen nehmen zu. Übermäßige Disziplin und Arbeitseifer erfährt mit der Erde Besonnenheit und Vertrauen – auch in andere. Der Übermut wandelt sich, insgesamt ist das Erde-Schwein das wohl vernünftigste Schwein. Das einzige wobei wir alle aufpassen dürfen ist: das Erde-Schwein genießt gern und setzt somit auch schnell ein paar Pfunde zuviel an die Hüften …

Ein Jahr in dem es Zufälle regnet …

Das Schwein ist das zwölfte Tierkreiszeichen und somit das letzte im Zyklus. Dies bedeutet aber nicht ein trauriges Ende, sondern ganz im Gegenteil: es ist sprichwörtlich das Jahr in dem es »Zufälle regnet«. Dieses Jahr zeigt sich, was wir in den letzten Jahren so gemacht haben ^^ Manches wird sich ereignen, was uns zum Staunen bringt, uns zum Beispiel sagen lässt: oh, das hatte ich mir vor Jahren gewünscht … Es ist in gewisser Weise auch ein Erntejahr, welches mit Lebensfreude und Genuss winkt.

Es ist ein wunderbares Jahr um neue Pläne zu schmieden, sich Lebensziele zu setzen (ja, richtig gelesen: ich verwende das Wort Ziele – wer mich kennt, weiß, dass ich (zumindest bislang) kein Freund der Zielsetzung bin, doch ich darf mich auch weiterentwickeln und nehme gerne auch dieses Schweine-Erde-Jahr um dieses Thema neu anzugehen.) Zielsetzung ist ein ganz eigenes Thema, viel diskutiert oh ja … Das Schwein mag Pläne und eine konsequente Umsetzung! Gerade im Sommer können wir durchaus diese Aktivität spüren, dann wenn die Erde nicht mehr so mächtig bremst …

Für alle, die in einem Erde Jahr geboren sind und auch jene, die in ihrer Tagesdominate (siehe BaZi) die Erde haben, wird dieses Jahr, ebenso wie das Letzte, zu einer doppelten Herausforderung – allerdings durch das Schwein mit viel mehr Spaß!

Chinesisches Zeichen für das Element Erde
Erde

Wenn du wissen willst, welches Element in deinem Geburtshoroskop tragend ist und wie sich das Erde-Schwein-Jahr auf dich auswirkt, bzw. welches Potential für dich darin steckt, melde dich! Ich freue mich, dir dein BaZi zu berechnen und zu analysieren. Mehr dazu kannst du auch im Beitrag »Die neuen BaZi – Module« nachlesen.



Für alle Öle-Liebhaber unter euch: das passende ätherische Öl zu diesem Jahr ist der »schwarze Pfeffer« – denn es hilft, die mächtige Erde in Bewegung zu bringen. Zudem fördert der schwarze Pfeffer Mut und Spontanität, verhilft uns zu Offenheit gegenüber Neuem und neuen Ideen. Das Schwein ist nicht grundlos zornig und auch selten frustriert, doch wenn, dann hat das seinen Grund und der schwarze Pfeffer unterstützt bei der Bewältigung dieser Probleme, indem es Blockaden lösen kann und hilft, die Themen dahinter besser zu sehen und zu begreifen.



Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn gerne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.